Wir über uns

  • MILAL ist eine evangelische, in Südkorea entstandene und mittlerweile international tätige Arbeit, die sich speziell für die Interessen von Menschen mit Behinderung einsetzt. Sie begann 1979 in Korea mit einem Theologen der presbyterianischen Kirche, der ohne ersichtlichen Grund erblindete.
  • MILAL heißt auf Koreanisch ,,Weizenkorn“ in Anlehnung an den Bibelvers Johannes 12,24.
  • MILAL möchte durch ihre Arbeit eine Brücke schlagen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen.
  • MILAL ermöglicht Menschen mit Behinderungen, ihren Angehörigen und den sie betreuenden Mitarbeiter/innen Zugang zu hoch qualifizierten kulturellen Veranstaltungen sowie Begegnungen mit Niveau.